The second art - Free Template by www.temblo.com


www.temblo.com


 

 

Sooo~ hier stelle ich einfach mal meine Familienmitglieder der Reihe nach vor.

Mh, wir sind in einer... komplizierten Situation momentan und es fällt mir etwas schwer was Ordentliches über die einzelnen Personen zu schreiben.
Ich schiebe also die Schwersten vor mich her und fange mit der einfachsten an.
Mit meiner Katze.

 

*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

1.  Timba   

 

*~*~*~*~*~*~*~*

 
Meine Katze ist etwas besonderes.
Oft sitze ich einfach nur in meinem Zimmer, mit der Katze auf dem Schoß und beobachte eben jene.
Eigentlich überflüssig.
Ich kenne sie so gut.
Ihr weißes Fell.
Ihr unglaublich strahlend weißes Fell.
Alles an ihr ist Weiß und die Ohren, dort wo das Fell lichter wird, schimmern leicht rosa.
selbst weiße Schnurrhaare hat sie. Und weiße Krallen.
Nur die Augen nicht.
doch diese sind nicht, wie manche vielleicht jetzt glauben, rot, nein.
Eines ist von einem wirklich schönen grüngelb und das andere...
Nun das ist Blauschwarz.
Nicht nur die Iris sondern das gesamte Auge ist mit einem Blauschwarzen, manchmal etwas rötlichem Film überzogen.
Tja, auf diesem Auge ist sie Blind.

Nicht das einzige was ihr das Leben schwer macht, denn Hören kann sie auch nichts.
Ein Grund weshalb ich ohne Rücksicht meine Musik oft auf voller Lautstärke habe und sie trotzdem vollkommen entspannt da liegt und meine Streichelei genießt.
Nur manchmal, wenn ich oder meine Mutter die Musik plötzlich voll aufdrehen wirkt sie kurz überrascht und schaut auf, wenn sie den Bass spürt.

Tja ihr Tastsinn ist erstaunlich, schließlich verlässt sie sich seit Jahren auf diesen.
sie merkt wenn ich mich nähere an dem Vibrationen auf dem Boden, ein Grund wahrscheinlich, warum ich erst überrascht war als ich hörte sie sei taub.
Sie lebt noch nicht lange bei uns, Meine Mutter brachte sie irgendwann von einer Sauftour mit und sagte sie hätte sie vor dem Einschläfern gerettet. Was genau passiert war weiß ich nicht und ich bin mir auch nicht sicher ob meine Mutter es noch genau weiß...

Timba ist, so glaube ich, ihr Name.
Als ich das erste mal nach ihrem Namen fragte (als meine Mutter sie anschleppte) murmelte meine Mutter etwas, das klang wie Kimba, später wurde sie allerdings von dieser nur noch Timba genannt, von Nico ihrem Freund immer noch Kimba und irgendwann hieß sie auch mal Simba...
Was nun genau stimmt weiß ich nicht, ist aber auch egal schließlich ist das Vieh eh Taub...
Ich nenn sie jeden falls Timba, Süßer oder Katzer, denn ebenso wie ihr Name war auch ihr Geschlecht lange Zeit umstritten, bis irgendwer, ich glaube Nico meinte es sei eindeutig männlich.
Warum ich immer von "ihr" schreibe liegt an "die Katze".

Auf die Straße darf sie nie.
Dort würde sie viel zu schnell von einem Auto überfahren.
Mit ihren eingeschränkten bis fehlenden Hör- und Sehfähigkeiten.
Dies trägt zu ihrem strahlend weißem Fell bei.

Jedenfalls ist sie nun das zweite mal vom Einschläfern bedroht. Wir wahren Bei einem Tierarzt und dieser meinte das Auge müsse operiert werden.
Leider ist die Operration, so findet meine Mutter, für eine Katze mit 200 Euro Kosten zu teuer.

Ich hätte mich ja gerne gegen diese Einstellung gewehrt, nur bin ich der Psychischen Verfassung meiner Mutter nicht ganz im klaren und ich lasse die Kritik, das sei Abscheulich unausgesprochen.
Selbsthass und Schuldgefühle können etwas schreckliches sein.
Da muss ich ihr nicht noch an den Kopf schmeißen was ich von ihr halte.
Auch wenn sie mich mehrmals dazu aufgefordert hat.
Ich bleibe lieber Stumm.

Aber hier schreibe ich ja über Timba.
Diese Katze ist perfekt für unsere Familie.
Taub für den Lärm den wir machen.
Und laut genug um eben diesen zu überdecken.

...Oder eben mit einzustimmen...

 

Tbc.

Next time: Mein Bruder

 

*~*~*~*~*~*~*~*



Blog Archiv Gästebuch Abo
Blog Profil Kontakt RSS-Feed